Abo
  • Services:
Anzeige
Mark Zuckerberg auf dem MWC 2016
Mark Zuckerberg auf dem MWC 2016 (Bild: Albert Gea/Reuters)

Telecom Infra Project: Telekom und Facebook arbeiten an Gigabit-Netzen

Mark Zuckerberg auf dem MWC 2016
Mark Zuckerberg auf dem MWC 2016 (Bild: Albert Gea/Reuters)

Auf dem Mobile World Congress Americas weiten Facebook und die Deutsche Telekom ihre Zusammenarbeit aus. Es geht um experimentelle Netzwerktechnik und mehr Geld für Startups in dem Bereich.

Die Deutsche Telekom und Facebook wollen im Telecom Infra Project (TIP) Metronetze mit Gigabit-Übertragungsraten entwickeln, die zunächst das unlizenzierte 60-GHz-Band nutzen. Das gab die Telekom am 13. September 2017 auf der GSMA Mobile World Congress Americas in San Francisco bekannt. Es wird eine Netzwerkausrüstung für Anwendungen im Bereich Privat- und Geschäftskunden, Mobile Backhaul und Smart Cities entwickelt. Ziel sei es, mit einem radikal offenen Ansatz Netzinnovation voranzutreiben und Gerätekosten zu senken.

Anzeige

Im ersten Schritt wurde eine neue Netz-Projektgruppe für das Millimeterband (mmWave) ins Leben gerufen, mit einem TIP Community Lab in Bonn. Darüber hinaus geht in Berlin das TIP Ecosystem Acceleration Center (TEAC) an den Start, das sich auf Netzinfrastruktur konzentriert. Weltweit gibt es nur sehr wenige Startups, die im Bereich Netzinfrastruktur arbeiten. Das TEAC Center in Berlin soll das verbessern. Es gibt in Deutschland nur drei große Netzwerkausrüster: Huawei, Ericsson und Nokia. Ericsson ist kein Festnetzausrüster.

Das Telecom Infra Project wurde beim Mobile World Congress 2016 in Barcelona gemeinsam von SK Telecom, Intel, Nokia, Facebook und der Telekom gestartet.

Telekom will radikalere Ansätze

"Ziel ist es, unseren Kunden die besten Netzdienste bereitzustellen und gleichzeitig für eine bessere Kapitaleffizienz zu sorgen", sagte Bruno Jacobfeuerborn, Chief Technology Officer der Deutschen Telekom. "Dazu brauchen wir radikalere Ansätze. Wir schätzen den Beitrag, den Facebook leistet, und freuen uns über die ausgezeichnete Zusammenarbeit im Rahmen von TIP und darüber hinaus."

Facebook hatte im April 2016 auf seiner F8-Konferenz mit Terragraph und Aries zwei neue Systeme vorgestellt. Terragraph ist ein Funksystem für dicht besiedelte Städte. Aries hieß Facebooks Machbarkeitsstudie zur Unterstützung von Funksignalen in Gebieten mit einer geringen Bevölkerungsdichte.

Bei Terragraph werden in einem drahtlosen Multi-Node-System viele günstige Wigig-Access-Points entsprechend dem Standard IEEE 802.11ad eingesetzt, auch bekannt als Wireless Display. Dieser funkt im lizenzfreien 60-GHz-Band (Millimeterwellenfunk) und erreicht so deutlich höhere Datenraten als die etablierten WLAN-Standards 802.11ac. Der größte Nachteil von Funkverbindungen mit so hohen Frequenzen ist, dass sie Gegenstände nur sehr schlecht durchdringen können.

Das Terragraph-System soll optimiert sein für eine günstige Großserienproduktion, die unter den Preisen der üblichen Mobilfunkausrüstung liegen soll. Die Nodes müssen wegen der kurzen Reichweite in Städten in Abständen von 200 bis 250 Metern aufgestellt werden. Facebooks Techniker implementierten dabei reine IPv6-Nodes, SDN-ähnliche Cloud Controller und ein neues modulares Routing-Protokoll. Terragraph-Systeme sollen außen an Gebäuden angebracht werden, wo sie über das Ethernet in den Häusern angebunden werden.

Huawei erklärte vor über einem Jahr, es handele sich um Technik im prototypischen Forschungsstatus. Es seien keine bereits entwickelten Produkte oder kommerziell einsetzbare und installierbare Radiotechnologien.


eye home zur Startseite
RipClaw 13. Sep 2017

Es heisst das sie den Markt hier dominieren. Soweit mir bekannt hat keines dieser...

Themenstart

Proctrap 13. Sep 2017

genauso wie bisher beim tollen Unitymedia: wir leiten alles außen am Haus vorbei und...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, München
  2. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  3. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  4. AKDB, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 05:10

  2. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    zilti | 04:10

  3. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 03:21

  4. Re: Geringwertiger Gütertransport

    DASPRiD | 03:07

  5. Re: Absicht?

    exxo | 02:46


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel